Der zweite Chinesisch-Deutsche Gesundheits-Innovationsdialog und die 29. CDGM-DCGM Jahreskonferenz

Am 13. Juni fanden der zweite Chinesisch-Deutsche Gesundheits-Innovationsdialog und die 29. Jahrestagung der Chinesisch-Deutschen/ Deutsch-Chinesischen Gesellschaften für Medizin (kurz für CDGM-DCGM) in Peking statt. Am Nachmittag nahmen Frau LIN Bin, Direktorin der Kommission für National Health und Familienplanung der Volksrepublik China, und Herr Hermann Gröhe, Minister des deutschen Bundesministeriums für Gesundheit an der Konferenz teil und hielten Vorträge. In ihren Ausführungen führten beide, Direktorin LIN Bin und Minister Gröhe, aus, wie die Zusammenarbeit im Bereich medizinischer Gesundheit zwischen beiden Ländern zunimmt und betonten, dass wir Hand in Hand arbeiten sollten, um die Kommunikation im medizinischen Gesundheitsbereich zu fördern. Prof. CHEN Anmin, Präsident von CDGM und Mitglied des Ständigen Ausschusses des CPC Huazhong University of Science and Technology, betonte, dass der Erfahrungsaustausch sowie die Kommunikation während der Tagung dazu betragen wuerden, eine neue Grundlage für die weitere Zusammenarbeit in der Medizintechnik zu etablieren. Fast 230 Krankenhausmanager aus China und Deutschland nahmen an der Konferenz teil. Die jährliche Konferenz gilt als ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Chinesisch-Deutschen Austauschs in der Medizin. Prof. Christian Ohrloff, Präsident der DCGM, sagte, dass durch die diesjährige Unterstützung beider Regierungen der medizinische Austausch zwischen beiden Ländern weiter vertieft würde. Die Konferenz wurde durch die Kommission für Nationale Gesundheit und Familienplanung der Volksrepublik China, das Bundesministerium für Gesundheit in Deutschland, die CDGM-DCGM und das Tongji-Klinikum organisiert. Die Themen der Konferenz umfassten Innovation in Medizintechnik, Katastrophenmedizin, Rehabilitationsmedizin, digitale Medizin, translationale Medizin, Gesundheitspolitik, Gesundheitswesen, Ausbildung von Allgemeinmedizinern, medizinische Sicherheit und so weiter. Direktor LIN und Minister Gröhe unterzeichneten während der Konferenz den Aktionsplan 2017-2018 der Chinesisch-Deutschen Zusammenarbeit, der während der Regierungskonsultationen beschlossen worden war. Weitere bilaterale Parteien unterzeichneten einige Absichtserklärungen. Die CDGM und DCGM wurden 1984 in China und Deutschland mit dem Ziel der Förderung der Kommunikation und des Austauschs in der Medizin durch bilaterale medizinische Teilnehmer gegründet. Die Gesellschaften etablieren eine akademische Plattform und gewinnen jedes Jahr größeren Einfluss im Bereich des Deutsch-Chinesischen Austauschs in der Medizin. Seit 2007 sind Krankenhausmanagement und Katastrophenmedizin als die wichtigsten Themen enthalten.