Internationale Kommunikation
Deutscher Botschafter besucht das Tongji Klinikum

Am 3. Juni besuchte eine vierköpfige Delegation unter der Leitung des deutschen Botschafters in China, Dr. Clemens von Goetze, das Tongji Klinikum. Feng Xiguo, stellvertretender Direktor des Büros der Kommission für auswärtige Angelegenheiten des CPC Hubei Provincial Committee, Zhang Min, Leiter der Abteilung für europäische und afrikanische Angelegenheiten, Büro der Kommission für auswärtige Angelegenheiten des CPC Hubei Provincial Committee, Parteisekretärin Wu Jing des Tongji Klinikums, Prof. Chen Anmin, ehemaliger Parteisekretär und Präsident des Tongji Klinikums und Vizepräsident der CDGM,Prof. Xu Yongjian, ehemaliger Präsident des Tongji Klinikums sowie andere Direktoren relevanter Funktionsabteilungen des Tongji Klinikums begleiteten die Besucher.
Die Delegation besuchte die Ambulanz, die historische Ausstellung, den Wartebereich für chirurgische Patienten, die urologische Station, den Ausstellungsbereich aller Präsidenten der Deutsch- Chinesischen Gesellschaft für Medizin (DCGM) und der Chinesisch- Deutschen Gesellschaft für Medizin (CDGM) sowie den Ausstellungsbereich über den Chinesisch- Deutschen medizinischen Austausch des Chinesisch- Deutschen Freundschaftskrankenhauses Wuhan (Campus Optical Valley des Tongji Klinikums). Die Besucher sprachen auch mit medizinischem Personal, das in Deutschland studiert hat.

Bei der anschließenden Sitzung stellte Prof. Liu Jihong, Mitglied des Ständigen Ausschusses des Parteikomitees, Vizepräsident des Tongji Klinikums und Präsident des Wuhan Chinesisch- Deutschen Freundschaftskrankenhauses, die 119-jährige Geschichte des Tongji Klinikums, dessenBesonderheiten als Maximalversorger der Region sowie den Umfang der Kooperationen mit Deutschland vor.

Prof. Nagel, deutscher Präsident des Chinesisch- Deutschen Freundschaftskrankenhauses in Wuhan und Vizepräsident der DCGM, stellte die chinesisch- deutsche Zusammenarbeit in den Bereichen Infektions- und Nichtinfektionskrankheiten, Krankenhaus- und Qualitätsmanagement, Traditionelle Chinesische Medizin, Präventiv- und Rehabilitationsmedizin, Notfall- und Katastrophenmedizin, Big Data in der Medizin und Entwicklung der Gesundheitsbranche vor. Er betonte, dass  beide Seiten die intensive Zusammenarbeit in dem chinesisch-deutschen Austausch in der Medizin und der Talentausbildung weiterhin fördern werden.

Das Tongji Klinikum wurde im Jahr 1900 in Shanghai gegründet und 1955 nach Wuhan verlegt. In den letzten mehr als 100 Jahren hat es eine intensive Zusammenarbeit mit Deutschland in den Bereichen akademischer Austausch, klinische Lehre, wissenschaftliche Forschung und Krankenhausmanagement gepflegt. 1984 initiierte der Akademiker Qiu Fazu die Gründung der CDGM und DCGM in Zusammenarbeit mit deutschen medizinischen Experten. In den letzten mehr als 30 Jahren wurde jedes Jahr abwechselnd eine akademische Konferenz in China und Deutschland abgehalten, um den deutsch- chinesischen medizinischen Austausch, das gegenseitige Verständnis und die Freundschaft zu fördern. Das Chinesisch- Deutsche Freundschaftskrankenhaus in Wuhan wurde am 31. Oktober 2018 im Campus Optical Valleydes Tongji Klinikums als Chinas erstes Chinesisch- Deutsches Freundschaftskrankenhaus eingeweiht und ist heute ein "medizinisches Symbol" im "Optical Valley of China".

Botschafter von Goetze erkannte die bemerkenswerten Beiträge des Tongji Klinikums und seine Rolle als Brücke im chinesisch-deutschen Austausch beeindruckt an. Der chinesisch- deutsche medizinische Austausch, der durch das Tongji Klinikum vorangetrieben wird, hat sich von der Zusammenarbeit in der klinischen Medizin auf wissenschaftliche Forschung, Krankenhausmanagement und andere Bereiche ausgeweitet. Er erwarte eine Erweiterung der Zusammenarbeit mit dem Tongji Klinikum in den Bereichen Alterung der Bevölkerung, der Behandlung neuer Krankheiten und anderen medizinischen Bereichen und erklärte sich bereit, an den Aktivitäten zum 120-jährigen Jubiläum des Tongji Klinikums im Jahr 2020 teilzunehmen.