Aktuelles
Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht das Tongji Klinikum

Um 14:30 Uhr am 7. September besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel den Campus Optical Valleydes Tongji Klinikums (Wuhan Chinesisch- Deutsches Freundschaftskrankenhaus). Parteisekretärin Wu Jing, Präsident Wang Wei des Tongji Klinikums, Präsident Chen Anmin der Chinesisch Deutschen Gesellschaft für Medizin, der deutsche Präsident Eckhard Nagel und der chinesische Präsident Liu Jihong des Wuhan Chinesisch- Deutschen Freundschaftskrankenhauses begrüßten die deutschen Teilnehmer. Steffen Seibert, Regierungssprecher, Dr. Clemens von Goetze, deutscher Botschafter in China und Herr Wu Ken, chinesischer Botschafter in Deutschland waren anwesend.

In der Ambulanz begrüßte Bundeskanzlerin Merkel das medizinische Personal und ließ ein Gruppenfoto mit den Leitern des Krankenhauses, Vertretern hochrangiger Führungskräfte und Experten, Vertretern von Lehrern und Studenten, die einst in Deutschland studierten und deutschen Mitarbeitern in Tongji machen vor einer einladenden Tafel aufnehmen.

 

Anschließend gingen Bundeskanzlerin Merkel und die Begleitpersonen durch den Krankenhauskulturkorridor, um sich mit den Vertretern des medizinischen Personals und den Studierenden auszutauschen. Die Themen betrafen die medizinische Entwicklung in China und die aktuelle Situation, den DRG-Bezahlmodus, die gestaffelte Diagnose und Behandlung, die Behandlung von Kinderkrankheiten, das Umfeld für die Patientenversorgung, fortgeschrittene medizintechnische Anwendungen, die medizinische Ausbildung sowie das Studium und das Leben deutscher Medizinstudenten in Tongji. Die Teilnehmer führten die Konversation mit Bundeskanzlerin Merkel in deutscher Sprache. Tongjis starker medizinischer Dienst hinterließ bei Bundeskanzlerin Merkel einen tiefen Eindruck und sie drückte ihren Wunsch aus, dass die bilateralen Universitäten und medizinischen Einrichtungen die Zusammenarbeit verstärken könnten, um eine partnerschaftliche Beziehung aufzubauen, an der deutsche Medizinstudenten interessiert waren, bevor sie das Krankenhaus um 15:25 Uhr verließ.

 

 

Es wird berichtet, dass dies der 12. Besuch von Bundeskanzlerin Merkel in China ist. Dieses Mal besuchte sie zum ersten Mal die Stadt Wuhan, hauptsächlich in den Bereichen Bildung und Medizin. Am Morgen besuchte sie die Huazhong Universität für Wissenschaft und Technologie.

Fast 120 Jahre sind vergangen, seit das Tongji Klinikum 1900 von dem deutschen Arzt Erich Paulun in Shanghai gegründet wurde. TONGJI bedeutet, dass Menschen in einem kleinen Boot den Fluss überqueren und sich zu gemeinsamen Anstrengungen zusammenschließen, um Schwierigkeiten zu überwinden. 1907 wurde die Tongji German Medical School auf der Grundlage des Tongji Klinikums gegründet. Im Jahr 1955 zog das TongjiKlinikum nach der neuen Politik des Staatsrates nach Wuhan.

In den letzten Jahren hatte die Gesundheitsversorgung der Menschen für das Krankenhaus immer höchste Priorität. Nach fast 120 Jahren Bau- und Entwicklungszeit hat sich das TongjiKlinikum zu einem innovativen modernen Krankenhaus entwickelt, das medizinische Versorgung, Lehre und Forschung integriert und der Gesellschaft einen besseren medizinischen Service bietet.

Derzeit hat das Tongji Klinikum Kooperationsbeziehungen mit deutschen Universitäten und medizinischen Einrichtungen wie der Charité-Universitätsmedizin Berlin, der Medizinischen Hochschule Hannover, der Technischen Universität München, der Julius-Maximilians-Universität Würzburg usw. aufgebaut. Das Kindermedizinische Zentrum von Tongji wurde von einem deutschen Architekten entworfen und es wird auch eine medizinische Zusammenarbeit mit der Pädiatrie der Charité-Universitätsmedizin Berlin durchgeführt.

Seit 1984 haben über 500 deutsche Medizinstudenten in Tongji studiert und ein Praktikum absolviert. Gleichzeitig wurden verschiedene Kooperationsbeziehungen zwischen Ärzten und Forschern geknüpft.